02.05.2017
Schunk

Gripping Meets Robotics - Robotertechnologietage 2017

Vom Ersatz menschlicher Arbeit oder dem mitarbeitenden Kollegen – bei der Automatisierung mit Robotern zeichnet sich ein neuer Trend ab, der für alle Komponentenhersteller eine enorme Herausforderung darstellt.

Wo eine Vollautomatisierung von Produktions- oder Montagelinien nur bedingt wirtschaftlich umsetzbar ist, ist es notwendig, Teilprozesse herauszulösen und sie zwischen Mensch und Roboter aufzuteilen. Dabei übernehmen autonom operierende Cobots, also Roboter, die im unmittelbaren Umfeld des Menschen eingesetzt werden, die ergonomisch ungünstigen oder eintönigen Arbeiten.

 

Einschlägige Fachvorträge der Aussteller führen die Besucher durch die
Robotertechnologietage
Bild: Bildquelle  

 

Doch wo steht die industrielle MRK im Moment? Welche Anwendungen finden sich bereits jetzt in der Praxis? Sind unsere Produktionen bereits MRK-fähig und welche rechtlichen Voraussetzungen und Regelungen sind anzuwenden?

Diesen Fragen stellen sich SCHUNK und seine Partner ABB, Fanuc, KUKA, Stäubli und Yaskawa mit interessanten Vorträgen und Exponaten an den Gripping Meets Robotics- Robotertechnologietagen von 16.- 17. Mai 2017 im SCHUNK Tec- Center in Allhaming.

Als besonderes Highlight im Rahmen der Abendveranstaltung diskutieren Persönlichkeiten aus Technik, Recht, Wirtschaft und Forschung die zukünftigen Möglichkeiten und Grenzen einer vollautomatisierten Produktion.

 

„Nur wenige MRK- Konzepte, werden bislang allerdings als diese realisiert! Wir beschreiben
auf den Robotertechnologietagen wieder konkrete Anwendungsfelder und deren Bezug zur aktuellen Praxis.“
DI (FH) Christian Binder, Geschäftsleiter Österreich
Bild: SCHUNK Intec GmbH  

 

Terminbox:


16.-17. Mai 2017
SCHUNK Tec-Center, Allhaming bei Linz
www.at.schunk.com